Sie befinden sich hier

18.04.2018 22:24

Dänen, die uns nahe stehen

Dänische Delegation von Citymanagern besuchte die Stadt Wuppertal, um sich über Online City Wuppertal zu informieren.

Autor: Wifö W

25 Citymanager aus Dänemark waren zu Gast in der Stadt Wuppertal, um sich über die Online City Wuppertal zu informieren. Die geplante Schwebebahntour musste aufgrund des Streiks leider ausfallen, der guten Stimmung tat dies jedoch keinen Abbruch. Die Wirtschaftsförderung präsentierte die Stadt in einem kurzweiligen Vortrag im "kontakthof" in Elberfeld". Im Anschluss berichtete Gastgeber Andreas Haderlein, Innovationsberater der Online City Wuppertal 2013-2016, über die Entwicklungen im Local Commerce. Am Abend zuvor hatte er sein Buch, maßgeblich eine Zusammenfassung seiner Projekterfahrung, in Cronenberg vorgestellt.

Kenny Weißgerber, Projektleiter des Nachfolgeprojektes F.O.R.U.M berichtete über aktuelle Werbestrategien und neueste Entwicklungen der Online City Wuppertal.

Im Anschluss folgte eine Podiumsdiskussion, bei der sich in dieser Konstellation erstmalig spannende Akteure mit dem Thema Local Commerce auseinandersetzte: Michael Volmer, Geschäftsführer Scholz & Volkmer GmbH und Gründer des Kiezkaufhauses, Alexander Strieder, Geschäftsführer QDEGA Loyality Solutions GmbH, Patrick Schulte, Geschäftsführer Lokaso GmbH sowie Richard Röhr, Marketing Chef Atalanda GmbH, u.a. Betreiber des Onlinemarktplatzes der Online City Wuppertal.

Am Nachmittag galt es, die Online City live zu erleben und so besuchte die Delegation die Mitglieder MST Frieling, Naschkatzenparadies und Boda Weinhaus, um vor Ort Informationen aus erster Hand der beteiligten Händler zu bekommen.

Nach einer kleinen Stadtrundfahrt per Bus waren sich die Besucher einig, dass das Modell Online City Wuppertal auch für Städte in Dänemark eine große Bereicherung wäre.