Sie befinden sich hier

05.02.2018 20:40

Neues Online-Portal vernetzt Jugendliche und Firmen im Bergischen

Am 5. Februar 2018 feierte „Big Next Step“ in der Stadtsparkasse Wuppertal Premiere. Auf der digitalen Plattform können sich Schülerinnen und Schüler ab sofort über Ausbildungsbetriebe im gesamten Bergischen Land informieren – und online darauf bewerben.

Autor: PM vom 5.2.18

(v.l.n.r.) Thomas Lemken, Pascal Kremp und Norbert Peikert wollen mit ihrem Online-Ausbildungsportal „Big Next Step“ junge Menschen und Unternehmen im Bergischen Land zusammenbringen. Foto: Big Next Step

Online-Ausbildungsportale gibt es wie Sand am Meer. Ein Portal speziell für das Bergische Land, das für Unternehmer, Schüler und Lehrkräfte gleichermaßen interessant und nützlich ist – das gab es bis dato nicht. Die Macher der digitalen Plattform Big Next Step haben sich dieses Ziel gesetzt. Am 5. Februar 2018 stellten die Initiatoren das Konzept in der 19. Etage der Stadtsparkasse Wuppertal einem ausgewählten Publikum aus Wirtschaft, Politik und Bildungssektor vor. Neben zahlreichen Unternehmensvertretern und Schulvertretern aus dem Bereich Berufsorientierung kamen unter anderem Arnd Krüger (Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Solingen-Wuppertal), Martin Klebe (Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal) und Gunther Wölfges (Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Wuppertal).

Besonders für kleinere Betriebe eine Chance gegen Fachkräftemangel
Der 30-jährige Wuppertaler Unternehmer Pascal Kremp, der Big Next Step mit entwickelt hat, will mit dem Portal langfristig auch einen Beitrag leisten gegen die Fachkräfteabwanderung – ein großes Problem für das Bergische Land. „Gerade für kleinere Firmen ist die Plattform eine Chance, sich den Fachkräften von morgen zu präsentieren, und zwar über die eigene Stadt- oder Gemeindegrenze hinaus, innerhalb unserer Region“, so Kremp. Auch sieht er in Big Next Step eine gute Möglichkeit, die Vorzüge einer Ausbildung gegen dem sonst immer häufiger gewählten Studium darzustellen. Je nach individueller Situation und Budget können Firmenvertreter aus vier Modellen einer Mitgliedschaft wählen. Über einen eigenen Login-Bereich verwalten sie die Informationen über das jeweilige Unternehmen und Ausbildungsangebot. „Bei Bedarf unterstützen wir natürlich bei der Online-Präsentation“, ergänzt Kremp, der mit seiner Firma pinetco auf digitales Marketing spezialisiert ist.

Auf Augenhöhe: Bewerber und Personaler bewerten sich gegenseitig

Norbert Peikert, bis vor wenigen Tagen noch stellvertretender Schulleiter des Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasiums in Wuppertal, ist ein weiterer Initiator von Big Next Step. „Bei der Entwicklung der Plattform konnte ich meine jahrzehntelange Erfahrung als Lehrkraft einbringen. Ich weiß sehr genau, mit welchen Fragen sich Schülerinnen und Schüler beim nächsten großen Schritt in die Arbeitswelt beschäftigen.“ Besonders schätzt Norbert Peikert an dem Portal, dass es auf Augenhöhe zwischen Jugendlichen einerseits und Unternehmensvertretern andererseits funktioniert. Kann zum Beispiel auf eine Bewerbung keine Stelle angeboten werden, haben Personaler hier die Möglichkeit, eine Empfehlung auszusprechen. Diese Empfehlungen können von den Jugendlichen gesammelt und bei zukünftigen Bewerbungen als Qualitätssiegel angehängt werden. Umgekehrt können die Bewerberinnen und Bewerber ihre Erfahrungen mit einem bestimmten Unternehmen bewerten.

Kostenlos für Jugendliche und Lehrkräfte

Auch Lehrkräfte, die sich mit hilfreichen Informationen zum berufsvorbereitenden Unterricht versorgen wollen, werden auf Big Next Step fündig. „Für die Jugendlichen und Lehrkräfte ist das Online-Angebot kostenlos“, erklärt Thomas Lemken, der dritte Initiator im Big Next Step-Team. „Die Daten der Schülerinnen und Schüler werden natürlich streng vertraulich behandelt.“ Bedeutet: Nur wenn sich ein Jugendlicher bei einem bestimmten Unternehmen bewirbt, kann dieses die persönlichen Daten einsehen. Alle Bewerbungsunterlagen – vom Anschreiben über den Lebenslauf bis hin zu Zeugnissen und Arbeitsproben – können einfach online hochgeladen, verwaltet und versendet werden. Zusammen mit Kooperationspartnern werden die Big Next Step-Macher Bewerbungstrainings und weitere Hilfestellungen beim nächsten großen Schritt anbieten.