Sie befinden sich hier

03.07.2019 13:35

Für Gründer: Förderwettbewerb "Start-up Transfer"

Bewerbungen sind noch bis Ende Oktober möglich.

Der Förderwettbewerb „Start-up Transfer“ geht in die nächste Runde:

Bis zum 31. Oktober 2019 können sich Hochschulabsolventinnen und -absolventen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen, die ein Unternehmen gründen wollen, bewerben. Die Gewinner werden mit bis zu 240.000 Euro aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und des Landes unterstützt.

Das Programm richtet sich an Projekte in der Gründungsphase, die beispielsweise auf technologischen oder sozialen Innovationen basieren.

Es besteht weiterhin die Möglichkeit, bei hochinnovativen und entwicklungsintensiven Vorhaben während des Durchführungszeitraums eine Verlängerung auf bis zu 24 Monate zu beantragen. Dadurch erhöht sich die maximale Fördersumme von 240.000 auf 320.000 Euro. Bei Gründerteams ab 3 Personen besteht die Möglichkeit der Förderung einer Person mit betriebswirtschaftlichem Hintergrund oder einer Technikerin oder Technikers.

 

Anträge zur Förderung können bis zum 31. Oktober 2019 eingereicht werden. Ein weiterer Einreichtermin ist der 30. April 2020.

 

Termine für Informationsveranstaltungen:

  • 16. Juli 2019, Ruhr-Universität Bochum, 10:00 - 11:30 Uhr
  • 17. Juli 2019, FH Aachen, 14:00 - 15:30 Uhr
  • 22. Juli 2019, Universität Paderborn / TecUP, 14:00 - 15:30 Uhr

 

Bitte melden Sie sich für eine Teilnahme unter https://services.ptj.de/forms/nrw-startup-transfer an.

Weitere Informationen, die Antragsunterlagen zum Förderprogramm und die Möglichkeit, sich zu den Informationsveranstaltungen anzumelden, stehen unter https://www.ptj.de/start-up-transfer zur Verfügung.

Dateianlagen:
 fly_startup_transfer_08_web.pdf (196 KB )