Sie befinden sich hier

16.10.2019 08:20

Pop-up: Erster Outlet Store der Online City Wuppertal

Entweder vor Ort im Laden einkaufen oder bequem über die Internet-Plattform „Online City Wuppertal“ bestellen – diese beiden Möglichkeiten hatten Kundinnen und Kunden der Wuppertaler-Händler bislang. Am Mittwoch, den 16.10., kommt noch eine dritte Variante hinzu. Dann eröffnet der erste gemeinsame Online City Wuppertal Outlet Store. Der Trend zum Pop-up Store ist damit auch in Wuppertal angekommen.

Gisela Stoltz (li.) von Gisi´s Boutique und Kathi Herkenrath (re.) von Sport Hedtke eröffnen am Mittwoch gemeinsam den ersten Online City Outlet Store.

Bei Gisela Stoltz gibt es Damenmode in großen Größen.

Sportschuhe und warme Jacken, auch für Kinder, können bei Sport Hedtke geshoppt werden.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Schuhe werden in Regale eingeräumt, Oberteile auf Kleiderbügel gehängt und Schaufenster dekoriert. Schließlich dauert es nicht mehr lange bis zur Eröffnung des ersten Online City Wuppertal Outlet Stores.

Der Laden entsteht auf Initiative von drei Wuppertaler Einzelhändlern. Gisela Stoltz von Gisi´s Boutique hatte den Plan geschmiedet, einen Outlet Store zu eröffnen. Allerdings fand sie keinen geeigneten Laden. Da boten sich die Inhaber von MST Frieling an. Anfang Oktober haben Beate und Michael Frieling ihr neues Geschäft in der Lüttringhauser Straße in Ronsdorf bezogen. Parallel läuft aber noch der Mietvertrag für ihren Laden in Elberfeld in der Neumarktstraße. Als das Ehepaar Frieling von der Idee des Outlet Stores hörte, beschlossen sie, ihren alten Standort bis zum Jahresende als Testfläche zur Verfügung zu stellen – so lange läuft der Mietvertrag noch. Da die Ladenfläche jedoch viele Möglichkeiten bietet, beschloss Gisela Stoltz, noch jemanden mit ins Boot zu holen. Frank Herkenrath von Sport Hedtke sagte spontan zu. Das war die Geburtsstunde des ersten gemeinsamen Online City Outlet Stores.

„Da haben wir alle etwas von“, findet Beate Frieling: Zum einen steht ihr Ladenlokal nicht für mehrere Monate leer. Die Wuppertaler Einzelhändler wünschen sich eine belebte Innenstadt, die viele Besucher anzieht. Da sind Leerstände keine gute Werbung. Deshalb sei die Idee, das Ladenlokal vorübergehend anderweitig zu nutzen, eine gute Idee, findet Beate Frieling. Zum anderen können die drei Einzelhändler erst einmal in Ruhe beobachten, wie der neue Gemeinschaftsladen läuft, ohne sich direkt an einen langfristigen Mietvertrag zu binden. „Es ist ein Versuch“, betont Gisela Stoltz.

Pop-up Stores als neues Verkaufserlebnis

Das Konzept entspricht dem Prinzip eines Pop-up Stores. Ein Trend, der schon in vielen Großstädten zu beobachten ist. Hierbei werden Läden für einen ganz bestimmten Zeitraum eröffnet. Die Dauer kann einen Tag oder auch sechs Monate umfassen. Nach Ablauf dieser Zeit kommt eine neue Nutzung in die Läden. Für den Einzelhandel ist es ein innovatives und kreatives Verkaufsmodell.

Für die Kunden bedeuten Pop-up Stores vor allem ein neues Einkaufserlebnis. Beim Besuch in der City sorgen sie für Abwechslung und Überraschung, indem sie das Bild in der Innenstadt ständig verändern. Ein Trend, der nun also auch in Wuppertal ankommt.

Satt verschlossenen Türen und leeren Schaufenstern werden die Besucher der City also einen Pop-up Store vorfinden, in dem reduzierte Waren angeboten werden. Von sportlich bis schick gibt es ein Angebot an Mode, Schuhen und Accessoires zu vergünstigten Preisen. Gisela Stoltz und Frank Herkenrath haben ihre Läden eigentlich beide in Vohwinkel. Für den Online City Outlet Store haben sie ausgesuchte Waren zusammengepackt und sich auf den Weg nach Elberfeld gemacht. „Wir hatten eigentlich schon alles geräumt. Und jetzt haben Gisi´s Boutique und Sport Hedtke sich hier schon häuslich eingerichtet“, schmunzelt Beate Frieling.

Gute Gemeinschaft als Antrieb

Durch die Mitgliedschaft beim Verein talMARKT e.V., unter dessen Dach die Arbeit für Online City organisiert wird, kennen sich die Händler und Dienstleister mittlerweile gut. Die Online City Wuppertal wurde gegründet, um den Einzelhandel im Zeitalter der Digitalisierung zukunftsfähig zu machen. Dazu wurde ein digitaler Marktplatz geschaffen, der den stationären Handel mit dem Online-Handel verbindet. Wuppertaler Einzelhändler bieten ihre Waren somit nicht nur im Laden, sondern auch über das Internet an. Über die geschäftlichen Absichten hinaus hat sich durch viele gemeinsame Aktionen, Seminare und Stadtfeste eine starke Gemeinschaft entwickelt. „Durch Online City Wuppertal ist ein richtiges Netzwerk entstanden. Wir Händler unterstützen uns gegenseitig und haben Spaß daran, gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen.“, erzählt Beate Frieling. „Früher hat es mehr Konkurrenzdenken gegeben. Heute sind wir der Meinung, dass wir zusammen viel mehr erreichen können“.

Aus dieser Einstellung heraus eröffnet nun also am Mittwoch um 12:00 Uhr der erste Online City Outlet Store in der Neumarktstraße 36.