Sie befinden sich hier

19.02.2020 16:02

Starker Anstieg bei Hotelübernachtungen

Im Jahr 2019 gingen die Gäste- und Übernachtungszahlen in Wuppertal steil nach oben. Es wurden rund 55.000 Hotelübernachtungen mehr gebucht als im Jahr davor.

2019 besuchten über 24 Millionen Menschen das Bundesland NRW. Über 53 Millionen Übernachtungen wurden gebucht. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes bedeutet das den zehnten Zahlenrekord in Folge.

Unter allen Regionen weist das Bergische Städtedreieck die stärksten Anstiege auf. Im Vergleich zu 2018 gab es 2019 ein Plus von 7,9% bei den Gästezahlen und einen Anstieg von 6,6% bei den Übernachtungen.

Für Wuppertal heißt das 30.000 Gäste mehr als im Jahr davor (+12,3%). Darunter befanden sich auch deutlich mehr Gäste aus dem Ausland. Hier stieg die Zahl der Ankommenden um 24,6%.

Auch bei den gebuchten Hotelübernachtungen, gemessen bei Betrieben mit mehr als zehn Betten, gab es starke Anstiege. Über 655 000 Übernachtungen entsprechen einem Zuwachs von 9,3%. Ausländische Gäste buchten dabei rund 20.000 Übernachtungen mehr als im Jahr davor.

In der Regel bleiben die Besucher zwischen zwei und zweieinhalb Tagen in der Stadt.     

Mehr Infos unter IT.NRW