Sie befinden sich hier

30.08.2019 13:50

Steigende Übernachtungszahlen

Im ersten Halbjahr 2019 kamen mehr Gäste ins Tal als im Jahr davor – vor allem auch aus dem Ausland.

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes wurden von Januar bis Juni 2019 rund neun Prozent mehr Gästeübernachtungen gezählt als im selben Zeitraum 2018. Über 125 000 Gäste kamen demnach nach Wuppertal. Dabei wurden über 318 000 Übernachtungen gebucht.

Besonders zugenommen hat die Zahl der ausländischen Gäste. Diese stieg um 19 Prozent. Das macht mehr als 38 000 ausländische Besucher, die im Schnitt zweieinhalb Tage in der Stadt blieben.

Die Entwicklung in Wuppertal liegt damit über dem NRW-Durchschnitt. Landesweit wurde ein Anstieg von zweieinhalb Prozent errechnet. Erfasst wurden dabei Betriebe mit mindestens zehn Betten. In Wuppertal gibt es 45 Betriebe, die dieses Kriterium erfüllen. Zusammen können sie über 4000 Betten anbieten, die durchschnittlich zu 44,5 Prozent ausgelastet sind. Auch bei dem Wert liegt Wuppertal über dem NRW-Durchschnitt.

Zur Studie.