Sie befinden sich hier

09.02.2017 11:25

KNIPEX erneut als „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ zertifiziert

Als eines der ersten Unternehmen in diesem Jahr erhält KNIPEX für seine hervorragende Ausbildungsqualität das Gütesiegel „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb 2017“. In einer anonymen Befragung beantworteten die KNIPEX-Azubis rund 100 detaillierte Fragen zur Qualität ihrer Ausbildung. Außerdem wurden für die Zertifizierung Kennzahlen, beispielsweise wie hoch die Anzahl der übernommenen Auszubildenden und die Höhe der Ausbildungsabbrüche ist herangezogen.

Autor: PM Knipex vom 9.2.17

Ausbildungsleiter Thorsten Herkert erhält im Kreise der Ausbilder und der Jugend- und Auszubildendenvertretung die Urkunde zum „Ausgezeichneten Ausbildungsbetrieb“. Fotos: Knipex

Einblick in die 2016 modernisierte Ausbildungswerkstatt bei KNIPEX.

Gütesiegel „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“.

Für Schülerinnen und Schüler auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz ist es oft schwierig, zu erkennen, wie gut Ausbildungsbetriebe sind. Das Gütesiegel „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ gibt ihnen eine zuverlässige und neutrale Orientierungshilfe.

„Durch die Kombination von Kennzahlen und Beurteilung der Azubis, erhalten Jugendliche eine verlässliche Auskunft darüber, wie gut ein Ausbildungsbetrieb ist“, sagt
Wirtschaftspsychologin Judith Grefe von der „ertragswerkstatt“, die die Vergabe des Siegels betreut. Denn: Nur Betriebe, die von ihren Azubis gute Noten bekommen und sich in der Ausbildung besonders engagieren, sind ausgezeichnete Ausbildungsbetriebe.

Personalleiter Kai Wiedemann ist es wichtig, dass KNIPEX eine attraktive sowie qualitativ hochwertige Ausbildung bietet. „Wir möchten insbesondere aus unserer eigenen Ausbildung, den zukünftigen Fachkräftebedarf mit gut ausgebildeten Mitarbeitern sichern. Dafür wollen wir uns als Ausbildungsbetrieb gemeinsam mit unseren Auszubildenden ständig verbessern, um eine bestmögliche Ausbildung zu garantieren.“
Das Engagement von KNIPEX zeigt sich darin, dass Team- und Projektarbeit einen hohen Stellenwert in der Ausbildung haben. Auch selbstständiges Lernen und Handeln wird gefördert, um Lernmotivation und Lernerfolg auf einem hohen Level zu halten. Eine optimale Betreuung wird durch erfahrene Ausbilder in den Fachlehrgängen gewährleistet. Besonders positiv bewerteten die Auszubildenden gemeinsame Aktionen, um den Teamgedanken und das Gemeinschaftsgefühl zu fördern. KNIPEX bietet ein Umfeld in dem sich die Auszubildenden wohlfühlen.

„Wir bilden aktuell Auszubildende in den Berufen Industriemechaniker, Mechatroniker, Werkzeugmechaniker, Zerspanungsmechaniker, Industriekaufmann und Fachinformatiker aus“, sagt Ausbildungsleiter Thorsten Herkert. „Wir freuen uns sehr über die Ergebnisse. Sie sind ein Ansporn, uns weiter in der Ausbildung zu engagieren“ sind sich Kai Wiedemann und Thorsten Herkert einig.
Für das Ausbildungsjahr 2017 sucht KNIPEX noch Auszubildende für die Berufe Mediengestalter/-in und Fachinformatiker/-in.