Sie befinden sich hier

05.12.2016 15:41

„woman and work ‘17“ - Gesucht: Frauen mit Profil

Zum dritten Mal zeichnen die Oberbürgermeister Solingen, Wuppertal, Remscheid gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bergisches Städtedreieck Frauen in Führungspositionen aus.

Autor: Stadt W vom 5.12.16

Im Rahmen des Wettbewerbes „woman and work ‘17“ werden Frauen mit Profil gesucht,
•    die ein Unternehmen leiten oder vorbildliche Chefin von mehreren Beschäftigten sind,
•    eine berufliche Lösung gefunden haben, mit der sie ihre wirtschaftliche Existenz sichern oder
•    sich beruflich für Frauen in Solingen, Wuppertal oder Remscheid engagieren.
Wem dazu gleich eine Kandidatin einfällt, die genau solches geschafft hat, kann sie für den Preis „women and work ‘17“ vorschlagen. Es ist auch möglich, sich selbst zu bewerben. Bewerbungen werden ab sofort entgegengenommen. Einsendeschluss ist der 13. Dezember 2016.

Eine Jury – bestehend aus Unternehmern, Vertretern von Verbänden und aus den Städten – wird die Gewinnerinnen benennen.

Mit einem Empfang der Oberbürgermeister aus Remscheid, Solingen und Wuppertal am 8. Februar 2017 werden im Kunstmuseum in Solingen die Siegerinnen geehrt.

Der Wettbewerb soll Frauen, die beruflich Verantwortung übernehmen, würdigen und in den Blick der Öffentlichkeit rücken. Ziel der Oberbürgermeister, des Kompetenzzentrums und der Preisvergabe ist es, mehr Frauen in der Region in Führungspositionen zu bringen.

Gleichzeitig werden weibliche Nachwuchskräfte zur Nachahmung ermutigt. Denn nach wie vor sind Chefetagen zu einem großen Prozentsatz männlich besetzt, obwohl die Hälfte der Hochschulabsolventinnen und -absolventen weiblich ist.

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bergisches Städtedreieck hat es sich zum Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen in Führungspositionen zu erhöhen und diese untereinander zu vernetzen.

Bewerbung und weitere Informationen