Inhalt anspringen

Aktuelles | 09.09.2022

Bergischer Zukunftspreis erstmals vergeben

Lambert T. Koch, Lutz GmbH & Co. KG sowie Coachingspace wurden mit dem neu geschaffenen Preis geehrt.

WZ, ST und RGA verleihen mit IHK, Handwerkskammern und Volksbank erstmals den Bergischen Zukunftspreis.

Am Mittwochabend (7.9.) ist erstmals der neu geschaffene Bergische Zukunftspreis verliehen worden. Gut 170 Gäste waren bei der Verleihung anwesend. Der Preis soll die Verbundenheit der Städte und der Unternehmen betonen, die gemeinsam Lösungen suchen für die Probleme der Zeit und gemeinsam den Blick in die Zukunft richten.

Im Kunstmuseum Solingen wurde der Preis in drei Kategorien vergeben: Unternehmen des Jahres, Start-up und Lebenswerk. In Anwesenheit von NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach gingen die Preise an die Lutz GmbH & Co KG aus Solingen, Coachingspace aus Remscheid und Lambert T. Koch aus Wuppertal.

Lambert T. Koch, ehemaliger Rektor der Bergischen Universität Wuppertal, wurde für sein Lebenswerk geehrt. Der Wirtschaftswissenschaftler hat 14 Jahre die Bergische Uni geleitet. Andreas Otto, Vorstandsvorsitzender der Volksband im Bergischen Land, sagte, Koch habe zu einer enormen Entwicklung der Bergischen Universität beigetragen. Sie sei zu einem “Motor der Wirtschaft” geworden.

IHK-Präsident Henner Pasch lobte in seiner Laudatio, dass der Klingerhersteller Lutz auf lokale Produktion setzt, lange schon mit Ökostrom arbeitet und einen externen Beirat ins Leben gerufen hat, der Firmenentscheidungen begleitet. Er überreichte den Zukunftspreis mit “persönlicher Überzeugung” an den Geschäftsführenden Gesellschafter Alexander Lutz und Geschäftsführer Martin Wurth.

Arnd Krüger, Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Solingen-Wuppertal, ehrte das Start-up Coachingspace mit dem Zukunftspreis. Die Firma treffe den Zeitgeist, indem sie helfe, Coachingsituationen auf hohem Niveau zu erhalten auch wenn Coach und Beratender an verschiedenen Orten sind. So werden virtuelle Raumkonzepte mit etablierten Coaching-Methoden interaktiv verknüpft.

Die Geehrten wurden mit Bergischen Löwen, jeweils gestaltet von bergischen Künstlern - Oliver Sachse, Birgit Pardun, Eckehard Lowisch – beschenkt.

Die Veranstaltung wurde gemeinsam von der Bergischen IHK, der Kreishandwerkerschaft Solingen-Wuppertal, den drei bergischen Tageszeitungen Remscheider Generalanzeiger, Solinger Tageblatt und Westdeutsche Zeitung sowie unterstützt von der Volksbank im Bergischen Land ins Leben gerufen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Christian Beier
Seite teilen