Inhalt anspringen

Aktuelles | 25.05.2022

Solar Decathlon: Am 10. Juni geht’s los

Der Countdown läuft: In wenigen Tagen startet der Solar Decathlon Europe in Wuppertal. Vom 10. bis 26. Juni erleben Besucher*innen nachhaltiges Bauen und Wohnen, erstklassige Architektur und kreativen Klimaschutz zum Anfassen.

Wohnraum wird immer teurer und knapper – insbesondere in den Städten. Auch der Klimawandel und die Rohstoffknappheit erfordern ein Umdenken in der Art, wie wir bauen und wohnen. Wie das möglich ist, zeigen hunderte internationale Studierende vom 10. bis zum 26. Juni beim Solar Decathlon in Wuppertal. Bei der Olympiade für nachhaltiges Bauen und Wohnen dreht sich alles um grüne Gebäude und lebenswerte Städte.

Architektur trifft Klimaschutz
18 voll möblierte, ein- bis zweigeschossige Hausprototypen laden Besucher*innen zum Entdecken und Staunen ein. Statt auf Grau, kompliziert und steril setzen die Studierenden auf Grün, machbar und gemütlich. Zum Einsatz kommen umweltfreundliche Baumaterialien wie Stroh und Hanf, organische Baustoffe wie Pilze, Solarzellen und Photovoltaik, moderne Belüftungs- und Heizsysteme sowie grüne Fassaden und Dachgärten. Neben kreativem Holzbau können Besucher*innen auch das weltweit erste im 3D-Druck hergestellte Gebäude auf Zellulosebasis erkunden.

Der Solar Decathlon Europe ist eine Veranstaltung zum Gestalten, Vernetzen und Mitmachen. Jeder Veranstaltungstag bietet einen anderen Themenschwerpunkt – von Architektur und Design über Holzbau und Handwerk bis hin zu Innenarchitektur und Lichtdesign. Live-Musik, Gastronomie und öffentliche Preisverleihungen ergänzen das Programm.

Anreise & Tickets
Das Veranstaltungsgelände liegt im Herzen von Wuppertal, etwa 20 Minuten Fußweg vom Hauptbahnhof entfernt. „Wir empfehlen allen Besucher*innen explizit, nicht mit dem Pkw anzureisen. Durch die direkte Nähe zum Fahrrad- und Freizeitweg Nordbahntrasse und durch Bushaltestellen vor unserem Haupteingang ist der Solar Campus ideal ohne Auto zu erreichen. Damit setzen wir natürlich auch ein Zeichen für mehr umweltfreundliche Mobilität in unseren Städten“, erklärt Projektdirektor Dr. Daniel Lorberg von der Bergischen Universität Wuppertal.

Der Eintritt zum Solar Decathlon Europe ist gratis. Dadurch möchten die Veranstalter*innen möglichst vielen Menschen ermöglichen, bei dem Großevent dabei zu sein. Aus organisatorischen Gründen benötigen Besucher*innen kostenlose Tickets. Diese sind im Vorfeld auf der Veranstaltungswebsite (Öffnet in einem neuen Tab) oder für Einzelpersonen auch vor Ort erhältlich. Eine separate Anmeldung für die Besichtigungen der Häuser ist nicht notwendig. Führungen finden fortlaufend während der Öffnungszeiten statt.

Hintergrund
Der Solar Decathlon ist der weltweit größte universitäre Wettbewerb für nachhaltiges Bauen und Wohnen. Seit zwanzig Jahren begeistert er Millionen Menschen mit innovativen Gebäuden und einem hochkarätigen Event. Mit dem Solar Decathlon Europe 21/22 (SDE 21/22) in Wuppertal findet der Wettbewerb das erste Mal in Deutschland statt.

Veranstaltet und wissenschaftlich begleitet wird der SDE 21/22 von der Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen der Bergischen Universität Wuppertal. Projektpartner*innen sind das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH, Utopiastadt gGmbH, Neue Effizienz GmbH, WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH und die Stadt Wuppertal. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) gefördert.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • SDE 21/22
Seite teilen