Inhalt anspringen

Aktuelles | 17.10.2022

Studie: Wuppertal mit ausgeglichener Zukunftsperspektive

Beim Städteranking des Prognos Zukunftsatlas liegt Wuppertal im Mittelfeld.

Welche Städte werden sich in Zukunft wirtschaftlich gut entwickeln und welche eher weniger? Dieser Frage geht der Zukunftsatlas der Prognos AG nach. Bei der Auswertung wird Wuppertal ein ausgeglichenes Verhältnis von Zukunftschancen und -risiken bescheinigt. Die Stadt belegt im aktuellen Zukunftsatlas Platz 269 von 400.

In einer ähnlichen Region bewegen sich auch Wuppertals Nachbarstädte. Remscheid belegt im Gesamtranking Platz 266, Solingen liegt auf 307. Insgesamt zeigt das Zukunftsranking ein Nord-Süd-Gefälle. Städte und Kreise aus Süddeutschland schneiden im Durchschnitt besser ab als der Norden Deutschlands. Ein ähnliches Bild zeigt sich auch im Ost-West-Vergleich.

Potenzial steckt in starken Zukunftsbranchen
In den Kategorien Demographie (Rang 94) und Wettbewerb & Innovation (Rang 137) schneidet Wuppertal am besten ab. Bei der Bewertung des Arbeitsmarktes ist noch Luft nach oben (Rang 194). Speziell aber mit Blick auf Wohlstand und soziale Lage gehört Wuppertal zu den Schlusslichtern (Rang 387).

Bei der differenzierten Betrachtung nach aktueller Standortstärke liegt Wuppertal im bundesweiten Vergleich im Mittelfeld (253). Genauso wie beim Blick auf die dynamische Entwicklung (267). Damit scheint der positive Trend, den die Stadt in den vergangenen Jahren im Ranking zeigte, erst einmal gestoppt. 2019 gehörte Wuppertal noch zu den Top-100-Städten in der Dynamik-Auswertung. Auch im Gesamtranking hat Wuppertal im Vergleich zur letzten Studie Plätze eingebüßt. 80 Ränge ging es in der Tabelle hinunter.

Potential lässt sich aber beim Blick auf die zwölf Zukunftsbranchen in der deutschen Wirtschaft erkennen. Laut Prognos haben u.a diese Branchen bis 2040 die größten Wachstumschancen: Herstellung von Metallerzeugnissen, Maschinenbau, Fahrzeugbau, IT- und Telekommunikationsdienstleistung und Gesundheitswirtschaft. Viele dieser Branchen sind bereits am Standort Wuppertal verankert und bieten ein gutes Fundament für die weitere Entwicklung.

Infos zur Studie
Die Prognos AG erstellt alle drei Jahre ein Ranking zum wirtschaftlichen Zukunftspotenzial aller Kreise und kreisfreien Städte in Deutschland. Für diesen „Zukunftsatlas“ werden 29 verschiedene Indikatoren aus den Bereichen Demografie, Arbeitsmarkt, Innovation und Wohlstand erhoben. Diese unterteilen sich nochmals in Faktoren, die den Ist-Zustand messen und solche, die Veränderungen im Laufe der Jahre erfassen, woraus sich die Dynamik eines Standortes ableiten lässt.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Wirtschaftsförderung Wuppertal
Seite teilen