Sie befinden sich hier

Inhalt

Mittelstand Innovativ & Digital (MID)

Wieder da: Anträge für das überarbeitete Programm können seit dem 02.06. wieder gestellt werden.

Das Förderprogramm „Mittelstand Innovativ & Digital“ (MID) des NRW-Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen bei Neu- und Weiterentwicklungen sowie der Digitalisierung eigener Produkte, Dienstleistungen und Fertigungsverfahren.

Über Gutscheine werden Fördermittel für die Beauftragung externer Fachleute aus Wissenschaft und Technologie bereitgestellt. Unternehmen können also eine anteilige Kostenerstattung für erbrachte Dienstleistungen beantragen.

Es gibt drei Gutscheinvarianten für unterschiedliche Themenbereiche:

  • MID-Analyse: Technologieanalysen für Produkte, Dienstleistungs- oder Fertigungsinnovationen; Externe Experten können zum Beispiel für Machbarkeitsstudien oder Werkstoffanalysen hinzugezogen werden
    Beratung und Analysen im Vorfeld einer Entwicklung
  • MID-Digitalisierung: Umsetzung von Digitalisierungsthemen; externe Begleitung für die (Weiter-)Entwicklung digitaler Produkte, Dienstleistungen oder Fertigungsverfahren
    Zielt auf die konkrete Umsetzung ab
  • MID-Innovation: für externe, umsetzungsorientierte FuE-Vorhaben; z.B. für Forschung, Entwicklung und Tests von Prototypen bis zur Markt-/Einsatzreife
Beispiele für förderfähige bzw. nicht-förderfähige Vorhaben finden Sie hier.


Wer wird gefördert?

Das Förderprogramm richtet sich an KMU aus allen Branchen:
- <250 Beschäftigte
- Jahresumsatz ≤ 50 Mio. € oder
- Bilanzsumme ≤ 43 Mio. €


Wie hoch sind die Förderquoten?

Erstattet werden je nach Gutscheinvariante und Unternehmensgröße zwischen 30-80% der
Dienstleistungskosten.

 

Max. Förderquoten

Gutscheinart

Kleines Unternehmen

Mittleres Unternehmen

MID-Analyse
max. Förderhöhe 15.000
80%
60%
MID-Digitalisierung
max. Förderhöhe 15.000
50%
30%
MID-Innovation
max. Förderhöhe 40.000
50%
30%


Corona-Ausnahmeregelung

Zur Unterstützung während der Corona-Pandemie wird das Programm ausgeweitet. Für Anträge, die bis zum 31.12.2020 gestellt werden, gilt eine erhöhte Förderquote von 80% für kleine bzw. 60% für mittlere Unternehmen - unabhängig von der Gutscheinvariante!

Neu: MID-Assistent/in

Kleine Betriebe mit maximal 50 Mitarbeitern, von denen höchstens fünf einen akademischen Abschluss besitzen, können sich Verstärkung holen.

Hochschulabsolventen können als MID-Assistent/in projektbezogen eingestellt werden, um ein bestimmtes Digitalisierungs- oder Innovationsvorhaben umzusetzen. Gefördert wird per Lohnzuschuss für den/die MID-Assistenten/in (max. 22.500 €/Jahr je nach Mitarbeiterzahl und Akademisierungsgrad im Unternehmen).

Die Förderung läuft zwei Jahre. Damit sollen Anreize für neue Arbeitsplätze geschaffen werden und gleichzeitig der Wissens- und Technologietransfer in den Betrieb begünstigt werden. Der Hochschulabschluss des/der MID-Assistenten/in darf nicht länger als zwei Jahre bei Arbeitsbeginn zurückliegen.

Wichtig: Anträge auf Fördermittel für MID-Gutscheine oder den MID-Assistenten müssen vor Beginn der Maßnahme gestellt werden.

 

Mehr Infos gibt´s hier.