Sie befinden sich hier

Inhalt

Wirtschaftsförderung 4.0 unterstützt Regionales aus Wuppertal

In Wuppertal ist mit der „Wirtschaftsförderung 4.0“ ein neues Projekt an den Start gegangen. Hierbei werden sowohl Unternehmen als auch lokale Initiativen unterstützt. So sollen kooperative Wirtschaftsformen ausgebaut und die regionale Wertschöpfung gestärkt werden.

Die Wirtschaftsförderung 4.0 verfolgt das Ziel regionale Initiativen systematisch zu stärken. Dabei wird gleichzeitig ein Beitrag für mehr Klimaschutz, einem sparsameren Umgang mit Ressourcen und einem wachsenden Zusammenhalt in der Gesellschaft geleistet. So entsteht ein lokaler Mehrwert, der sich auch wirtschaftlich positiv auswirkt.

Wer wird gefördert?

Unterstützt werden sozial und nachhaltig engagierte Initiativen und zukunftsweisende Geschäftsmodelle. Folgende Bereiche werden dabei abgedeckt:

Grafik: Wuppertal Institut
  • Produktion: Nachhaltige Initiativen, die in Wuppertal produzieren und/oder wirtschaften
  • Sharing Economy: Initiativen des Teilens und Tauschens
  • Sozialunternehmen: Initiativen der gegenseitigen Hilfe und Kooperation
  • Local Business: Lokal und nachhaltig handelnde Initiativen
  • Finanzwirtschaft: Regionale Formen des Leistungsaustausches.

Beispiele für Initiativen aus dem Bereich Wirtschaftsförderung 4.0 sind unter anderem in Wuppertal produzierende Unternehmen, RepairCafés, Tauschbörsen, CarSharing, soziale Kaufhäuser oder solidarische Landwirtschaften.

Was bieten wir an?

Interessierte Initiativen aus einem der Bereiche der Wirtschaftsförderung 4.0 können bei uns folgendes kostenloses Angebot in Anspruch nehmen:

  1. Marktrecherche
  2. Analyse von Best-Practice-Beispiele
  3. Vernetzung
    • mit Gleichgesinnten aus Wuppertal
    • mit möglichen Partnern für die Lieferkette und zur Umsetzung von Aktionen und Kooperationen
    • mit Stadt und Verwaltung
    • mit Immobilieneigentümern
    • mit ISGs (Immobilienstandortgemeinschaften)
  4. Organisation von Workshops/Netzwerktreffen
    • zur Ideenfindung
    • zur Planung von Aktionen
  5. Beratung:
    • Vor der Gründung: Gründungsberatung
    • Nach der Gründung: Beratung zu Geschäftsmodellen, Finanzierungsmodellen, Räumlichkeiten, Flächen, Marketing, Machbarkeitsanalysen für Projekte

 

Was bedeutet das für Wuppertal?

Die Vision der Wirtschaftsförderung 4.0 ist eine Wuppertaler Wirtschaft, die sich dauerhaft von innen heraus stärkt und daraus ihr Wachstumspotenzial entfalten kann. Diese Art der Wirtschaft ist klimafreundlicher, ressourcenschonender und gesellschaftlich von einem starken Zusammenhalt geprägt. Die Mission lautet daher: Durch regionales Fördern die wirtschaftliche Zukunft von Wuppertal sichern.     

Hintergrund des Projekts

Das Konzept der Wirtschaftsförderung 4.0 wird von Dr. Michael Kopatz, Jana Rasch und Mona Treude vom Wuppertal Institut erforscht. Anfang 2018 startete das Wuppertal Institut ein Pilotprojekt in Kooperation mit Osnabrück, das die Idee der Wirtschaftsförderung 4.0 in der Stadt verankern sollte. Nach der erfolgreichen Testphase, die im Dezember 2019 zu Ende ging, soll das Konzept nun in weiteren Städten etabliert werden. Wuppertal gehört zu den ersten Städten, die sich der systematischen Stärkung kooperativer Wirtschaftsformen widmen und das Konzept der Wirtschaftsförderung 4.0 in der kommunalen Wirtschaftsförderung verankern.
Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Kontextspalte