Inhalt anspringen

Aktuelles | 05.10.2022

Förderung für IT-Sicherheit in Unternehmen

Das Förderprogramm MID – Digitale Sicherheit fördert ab Oktober Unternehmen, die sich besser gegen Internetkriminalität schützen wollen.

Bei allen Vorteilen stellen digitale Anwendungen auch ein Sicherheitsrisiko dar. Cyber-Kriminalität ist ein ernsthaftes Problem, das in Zukunft noch relevanter wird. Das Förderprogramm Mittelstand Innovativ & Digital (MID) des Landes NRW wird daher um den Themenbereich Digitale Sicherheit erweitert. Kleine und mittelständische Unternehmen sollen unterstützt werden, sich besser zu schützen.

Was wird gefördert?
Das neue Teilprogramm fördert Maßnahmen in drei verschiedenen Schwerpunkten, die beliebig miteinander kombiniert werden können:

  • Unternehmen können mithilfe der Förderung eine Analyse des Ist-Zustandes der IT-Sicherheit durchführen lassen und Maßnahmen ergreifen, um die dadurch erkannten Schwachstellen zu beheben.
  • Es werden Schulungen der Mitarbeitenden gefördert, um diese für digitale Sicherheit zu sensibilisieren und gezielt fortzubilden.
  • Die Anschaffung von Software für den IT-Basisschutz (z. B. Anti-Viren- und Anti-Ransom-Software) wird gefördert.
    Wie hoch ist die Förderung?

Wie hoch ist die Förderung?
Unternehmen werden mit bis zu 15.000 Euro unterstützt, wobei die Förderquote für Kleinst- und kleine Unternehmen bei 80 % liegt und die Förderquote für mittlere Unternehmen bei 60 %. Anträge können ab dem 05. Oktober 2022 ausschließlich online gestellt werden. Es steht ein monatliches Förderkontingent zur Verfügung. Ist dieses ausgeschöpft, schließt das System. Anträge können dann wieder ab dem ersten Tag des Folgemonats gestellt werden. Die Projektlaufzeit beträgt max. 12 Monate.

Wer wird gefördert?
Unternehmen mit
- Sitz in Nordrhein-Westfalen
- weniger als 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Vollzeitäquivalent) 
- Jahresumsatz von max. 50 Millionen Euro oder eine Bilanzsumme von max. 43 Millionen Euro


Bei Fragen zum Programm oder zur Antragstellung hilft Ihnen unsere Fördermittelberaterin gerne weiter.

Necla Gündüz

Tel.: 0202 24807-13
Mobil: 0176 168 195 59

guenduezwf-wuppertalde

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gerd Altmann auf Pixabay
  • Andreas Fischer Wuppertal

Auch noch interessant

Seite teilen