Inhalt anspringen

Aktuelles | 02.11.2022

NRW.Bank fördert alternative Energieträger

Kleine Unternehmen können bei der Umstellung von Gas auf alternative Energien eine vergünstigte Form des Universalkredits beantragen.

Unter dem Titel "Weg vom Gas" bietet die NRW.Bank kleinen Unternehmen eine neue Variate des Universalkredits an. Das neue Modell gewährt ein zinsgünstiges Förderdarlehen mit einem zusätzlichen Tilgungsnachlass von 30 Prozent als DE-MINIMIS-Beihilfe. Die Kreditvariante gilt für kleine Unternehmen und handwerksbetriebe des produzierenden Gewerbes mit maximal 40 Vollzeitstellen, die vom Erdgas auf alternative Energieträger umstellen möchten. Weitere Bedingung ist ein maximaler Jahresumsatz bzw. eine maximale Jahresbilanzsumme von 10 Millionen Euro im Unternehmen.

Unterstützt werden Maßnahmen, die einer Umstellung vom Energieträger Erdgas auf erneuerbare Energien dienen, z.B.

  • Investitionen in Technologien zur lokalen und dezentralen erneuerbaren Wärmeerzeugung mit Ausnahme von Biomasse (insbesondere (Hochtemperatur)-Wärmepumpen, konzentrierende Solarthermie)) sowie erforderliche prozessuale Anpassungen
  • Investitionen in periphere Technologien zur Speicherung und Flexibilisierung (z.B. mit erneuerbarem Strom betriebene Wasserstoff-Elektrolyseure, Batteriespeicher)
  • Investitionen in Technologien und Maßnahmen zur Prozesselektrifizierung und damit verbundene Technologien zur lokalen und dezentralen erneuerbaren Stromerzeugung (insbesondere Windkraft, Photovoltaik)
  • Kosten für die Installation und Inbetriebnahme der Technologien durch einschlägiges Fachpersonal

In der Variante „Weg vom Gas“ werden Darlehen von bis zu 2 Mio.€ mit flexiblen Laufzeiten von 3
bis zu 10 Jahren und mit bis zu 5 Tilgungsfreijahren als Ratendarlehen oder endfällig (max. 5 Jahre
in Anlehnung an die maximalen Tilgungsfreijahre) angeboten.

Aus beihilferechtlichen Gründen ist jedoch eine parallele Inanspruchnahme der Förderung in dieser Variante für Windkraft- und Photovoltaikanlagen und einer Förderung nach dem EEG (EEG-Umlage) nicht möglich.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Pixabay

Auch noch interessant

Seite teilen